June Boxes shipping now, subscribe now and get yours shipped today! 20% OFF + Free Shipping
Electrolytes on Keto Diet

So erhalten Sie Elektrolyte bei einer Keto-Diät

Was Sie wissen müssen und wie Sie bei der Keto-Diät Elektrolyte erhalten

Wenn Sie mit der Keto-Diät erfolgreich sein wollen, ist es wichtig zu wissen, wie verbraucht Ihre Elektrolyte sind und wie Sie sie richtig wieder auffüllen können. Dies gilt insbesondere, wenn Sie Sportler sind oder dies erst der Anfang Ihrer Keto-Reise ist. Diese fettreiche, kohlenhydratarme Diät kann am Anfang einige Nebenwirkungen haben, da Ihr Körper von der Kohlenhydratverbrennung als Hauptenergiequelle auf die Fettverbrennung umstellt. Wenn Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und sich über die besten Elektrolytquellen im Klaren sind, können Sie diese Nebenwirkungen mildern. Auch wenn es sich zunächst kontraintuitiv anfühlt, kann die Zugabe von mehr Salz und anderen Elektrolyten zu Ihrer Keto-Diät auch dabei helfen, häufige Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Schwindel zu bekämpfen. Lassen Sie uns herausfinden, warum das so ist.

Was sind Elektrolyte und warum sind sie wichtig?

Elektrolyte sind Mineralien , die Ihr Körper verwendet, um den pH-Wert des Blutes zu regulieren, Nervenimpulse zu übertragen und eine gesunde Muskelfunktion aufrechtzuerhalten. Sie sind auch für eine effiziente Flüssigkeitszufuhr unerlässlich. Wenn Sie also nicht genug davon in Ihrer Ernährung zu sich nehmen, besteht die Gefahr einer Dehydrierung und einer Vielzahl anderer Gesundheitsprobleme. Am häufigsten nehmen Menschen, die eine ketogene Diät einhalten, also eine Diät mit viel Fett und wenig Kohlenhydraten, weniger Elektrolyte auf, als sie benötigen, weil die Ketose zu einer Zunahme des Wasserlassens führt – d. h. Sie pinkeln mehr, weil Ihr Körper überschüssiges Wasser ausspült elektrolytreiche Mineralien wie Natrium (Salz) und Kalium.

Keto-Grippe und warum sie auftritt

„Keto-Grippe“ ist ein Begriff, der manchmal verwendet wird, um die Nebenwirkungen einer ketogenen Diät zu beschreiben. Es passiert, weil Ihr Körper im Grunde genommen unter Schock steht; Es entsteht der Eindruck, dass es verhungern wird, weil Sie Ihre Kohlenhydrataufnahme einschränken. Die Symptome der Keto-Grippe treten normalerweise in den ersten ein bis zwei Wochen nach einer Keto-Diät auf. Möglicherweise fühlen Sie sich müde, schwach oder haben Kopfschmerzen. Möglicherweise haben Sie Schlaf- und Konzentrationsschwierigkeiten und fühlen sich allgemein unwohl. Diese Symptome sind jedoch vorübergehend und alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sie verschwinden, sobald sich Ihr Körper an die Keto-Diät gewöhnt hat. Ein ordnungsgemäßer Elektrolythaushalt kann dazu beitragen, die Auswirkungen der Keto-Grippe zu mildern. Das Hinzufügen von mehr Elektrolyten zu Ihrer Keto-Diät kann auch dazu beitragen, häufige Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Schwindel zu bekämpfen.

Nebenwirkungen der ketogenen Diät

Die häufigsten Nebenwirkungen einer ketogenen Diät sind Dehydrierung und der Verlust wichtiger Elektrolyte. Ihre Nieren spülen überschüssiges Natrium und Wasser aus, was zu Dehydrierung und plötzlichem Blutdruckabfall führen kann. Dehydrierung kann auch Kopfschmerzen, Schwindel und Müdigkeit verursachen. Darüber hinaus führt die Umstellung Ihres Stoffwechsels von der Verwendung von Glukose auf die Verwendung von Fetten als Brennstoff dazu, dass Ihr Körper seine Glykogenspeicher (die Speicherform von Glukose in Ihrem Körper) schneller als gewöhnlich aufgebraucht. Wenn das passiert, kommt es zu dem sogenannten „Ketose-Atem“. Alles in allem können diese Nebenwirkungen zunächst ziemlich unangenehm sein, verschwinden jedoch innerhalb weniger Wochen, wenn Sie Ihre Keto-Diät einhalten. Keto-freundliche Elektrolyte können helfen, diese Nebenwirkungen zu lindern und Ihnen den Übergang zur Keto-Diät zu erleichtern.

So bleiben Sie bei einer Keto-Diät ausreichend hydriert

Bei einer ketogenen Diät ist es von entscheidender Bedeutung, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dies kann jedoch schwierig sein, da viele der Getränke, die gute Elektrolytquellen sind, kohlenhydratreich sind. Am Ende der ersten Wochen einer Keto-Diät kann es sein, dass Sie ständig durstig sind, Krämpfe verspüren und sich müde fühlen, obwohl Sie ausreichend schlafen. Neben der Erhöhung der Elektrolytaufnahme gibt es einige Dinge, die Sie tun können, um hydriert zu bleiben. Trinken Sie über den Tag verteilt viel Wasser.

Dies ist die beste Wahl, wenn es darum geht, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Sie können zwar auch Kaffee oder Tee trinken, diese Getränke wirken jedoch harntreibend, was bedeutet, dass sie Sie tatsächlich dehydrieren. Und während Wasser kohlenhydrat- und kalorienfrei ist, enthalten Kaffee und Tee ein paar Kalorien und Gramm Kohlenhydrate. Vermeiden Sie es, zu den Mahlzeiten Wasser zu trinken. Wenn Sie beim Essen Wasser trinken, kann dies Ihre Magensäure verdünnen. Dies könnte die Verdauung verlangsamen und dazu führen, dass Sie sich aufgebläht und unwohl fühlen. Wählen Sie Getränke mit Elektrolyten. Sportgetränke wie Gatorade und Powerade enthalten Elektrolyte, sind aber voller Zucker und Kohlenhydrate, die bei einer ketogenen Diät nicht erlaubt sind. Stattdessen können Sie ein natürliches Elektrolytpräparat wie dieses verwenden.

Welcher Elektrolyt ist am wichtigsten?

Wenn Sie online nach den besten Elektrolytpräparaten für Keto suchen, werden Sie wahrscheinlich auf solche stoßen, die reich an Natrium sind, und andere, die reich an Kalium sind. Die meisten Menschen empfehlen die Einnahme von Kalium- und Natriumpräparaten. Sie können aber auch versuchen, die Zufuhr eines dieser Mineralien zu optimieren, da diese durch die ketogene Ernährung am stärksten verbraucht werden. Achten Sie jedoch auf Ihre Kalziumzufuhr, da zu viel Natrium zu einer Verringerung der Kalziumretention im Körper führen kann.

Keto-freundliche Lebensmittel, die reich an Elektrolyten sind

Kommen wir zu den Einzelheiten und werfen einen Blick auf einige ketofreundliche Lebensmittel, die reich an Elektrolyten sind. Sie werden feststellen, dass die meisten davon viel Natrium enthalten. Achten Sie daher auf Ihre tägliche Zufuhr. Kaffee: Kaffee hilft nicht nur beim Aufwachen am Morgen. Es ist auch eine gute Quelle für Kalium, Magnesium und Natrium. Avocados: Avocados sind reich an Kalium sowie gesunden Fetten und Ballaststoffen. Kokoswasser: Kokoswasser ist eine weitere natürliche Kaliumquelle, die außerdem reich an Elektrolyten ist. Bananen: Bananen sind eine großartige Kaliumquelle, aber auch reich an Ballaststoffen und guten Kohlenhydraten. Datteln: Datteln sind eine weitere reichhaltige Kaliumquelle sowie einige andere Mineralien und Vitamine. Ingwer: Etwas Einfaches wie das Hinzufügen von etwas Ingwer zu Ihrem Wasser oder Tee kann helfen, Ihre Elektrolytaufnahme zu steigern.

Das Fazit

Die ketogene Diät ist ein fettreicher, kohlenhydratarmer Ernährungsplan, der eine effektive Möglichkeit zum Abnehmen sein kann. Wenn Sie jedoch nicht auf Ihre Elektrolytzufuhr achten, können verschiedene Symptome wie Krämpfe, Kopfschmerzen und Müdigkeit auftreten. Dies lässt sich vermeiden, indem man viel Wasser trinkt und elektrolytreiche Lebensmittel wie Avocados, Kokoswasser, Datteln und Ingwer isst.

Subscription boxes

Every month we send you the latest keto & low-carb goodies from all around the world.
  • UK's Best Keto Snacks
    Extra-20-Monatsbox (20 Artikel)

    Extra-20-Monatsbox (20 Artikel)

    Normaler Preis £39.99
  • Keto Monthly Snack Box
    Premium-Monatsbox (10+ Artikel)

    Premium-Monatsbox (10+ Artikel)

    Normaler Preis £29.99
  • World's Best Keto Products
    Original-Monatsbox (8 - 10 Artikel)

    Original-Monatsbox (8 - 10 Artikel)

    Normaler Preis £19.99
  • Mini-Monatsbox (5 - 7 Artikel)
    Mini-Monatsbox (5 - 7 Artikel)

    Mini-Monatsbox (5 - 7 Artikel)

    Normaler Preis £9.99